ZIEGELMASSIVHAUS
DAS QUALITÄTS MASSIVHAUS
Tel. 01 786 19 03
Viele träumen von einem eigenen Haus, aber nicht selten scheitert der Traum daran, dass sich die eigenen Wünsche, Vorstellungen und Ideen kaum mit den finanziellen Möglichkeiten in Einklang bringen lassen. Dabei ist es durchaus möglich, ordentlich Baukosten einzusparen und so den Traum vom Eigenheim auch mit begrenztem Budget zu realisieren. Grundvoraussetzung für einen günstigen Hausbau ist allerdings eine gut durchdachte Bauplanung. Dies bedeutet nicht, dass der Bauherr einen Großteil der Bauarbeiten in Eigenleistung erbringen muss oder sich Einsparpotenzial lediglich dadurch ergibt, dass auf die neue Küche und die teuren Marmorfliesen verzichtet wird.
Genauso wenig macht es Sinn, bei beispielsweise der Wärmedämmung oder der Heizungsanlage sparen zu wollen. Wer sein Haus kostengünstig bauen möchte, sollte schon weit vor dem Innenausbau ansetzen, denn hier liegt das eigentliche Einsparpotenzial. Bauherren mit begrenztem Budget finden nun im Folgenden einige effektive Tipps zum günstigen Hausbau.

Das Grundstück

Natürlich ist ein freistehendes Haus, das von einem großzügigen Grundstück umgeben ist und einen schönen Garten zum Relaxen bietet, toll. Aber mit jedem Quadratmeter mehr steigen nicht nur die Kosten, sondern auch der Zeitaufwand. Ein Garten ist nur dann schön, wenn der Bauherr entsprechend viel Zeit in die Gartenarbeiten und die Gartenpflege investiert. Insofern sollte sich der Bauherr mit knappen Budget lieber für ein kleineres Grundstück entscheiden und auf den üppigen Garten im Zweifel besser verzichten.
Eine kostengünstige Alternative zum Grundstückskauf kann zudem eine sogenannte Erbpacht sein. Im Rahmen einer Erbpacht erhält der Bauherr das Recht, sein Haus auf dem Grundstück des jeweiligen Eigentümers zu bauen. Bei den Grundstücksbesitzern handelt es sich meist um Kirchen, Kommunen oder Stiftungen und üblicherweise wird eine Erbpacht für eine Laufzeit von 99 Jahren vereinbart.
Copyright @ 2017